Projekt Beschreibung

Auftraggeber: Naturschutzzentrum Karlsruhe, erstellt 2010

Für das Naturschutzzentrum Karlsruhe wurde eine spieleähnliche Umgebung entwickelt, um Besucher durch die Thematik eines Deichbruchszenarios zu führen. Es geht dabei in erster Linie darum, die Öffentlichkeit für die Probleme einer möglicherweise entstehenden Katastrophe zu sensibilisieren. So können Besucher selbstständig die jeweiligen Zustände eines durch Deichbruch verursachten Hochwassers steuern. Eine entsprechend eingeblendete Zeitskala erleichtert das Verständnis für die Dauer der Ereignisse.

Die Anwendung wurde mit der Spieleengine Quest3d realisiert und ermöglicht in einem virtuellen Rundflug Zusatzinformationen zu erhalten, den Wasserspiegel bei einem Deichbruch zu steuern und die Auswirkungen der Katastrophe selbstständig zu erfahren.

rm